GIS-Gebühren trotz Umzug ins Pflegeheim? Und Probleme mit dem Menüdienst…

Baer Essenszustelldienst

Frau Preininger berichtet…

GIS-Gebühren nach Umzug

Diese Woche beginnt etwas ruhiger, aber man weiß ja nie… Meistens wenn es so ruhig ist, bedeutet das, dass es danach umso heftiger kommt.

Wir wurden von Angehörigen einer Pflegeheimbewohnerin beauftragt, die GIS abzumelden – und das geht nicht gleich so einfach! Die GIS verlangte eine Bestätigung vom Pflegeheim mit der Angabe seit wann die Dame denn schon dort wohnt! Aber hallo. Es hieß, man könne eine Abmeldung von der GIS nicht einfach so beantragen, ohne bestimmten Grund. Die Dame habe schließlich die GIS-Gebühren zu bezahlen.

Das heißt, man muss tatsächlich schriftlich begründen, warum man keine Gebühren mehr zahlen kann bzw. will. Wir sehen, dass die Leute – wenn sie hilfsbedürftig werden – schon ganz ordentlich Unterstützung brauchen, um ihr Recht durchsetzen zu können!

Essenszustelldienst

Eine Klientin von uns wohnt noch zu Hause und wir haben für Sie den Essensdienst organisiert. Nun flatterte seitens dieser Firma ein Schreiben ins Haus, worin eine „Bestätigung über den Geschirrbruch“ bescheinigt wurde und mitgeteilt wurde, dass diese Bestätigung bei der zuständigen Haushaltsversicherung vorgelegt werden könne. Gleichzeitig werde man aber den Betrag für das kaputte Geschirr vom Konto der Klientin einziehen. Wir beschließen, uns die Sache etwas genauer anzuschauen, zumal – falls das öfters passiert – es sich für diese Firma schon lohnen würde, regelmäßig Kosten für etwaige Geschirrbrüche von deren Kunden einzufordern! Unserer Meinung nach müssten die Firmen, die Menüs an betagte, ältere Menschen zustellen, schon einkalkulieren, dass einmal was zu Bruch gehen kann! Was ist, wenn dem Zusteller das Malheur passiert? Wie gesagt, wir werden an dieser Sache dran bleiben. Wir arbeiten bereits seit Jahrzehnten mit den verschiedensten Essenszustelldiensten zusammen, aber diese eine Firma fällt uns bereits des Öfteren auf…..

Veröffentlicht am: 12. Mrz. 2018

Ein Kommentar zu “GIS-Gebühren trotz Umzug ins Pflegeheim? Und Probleme mit dem Menüdienst…”

  1. Ridi K. sagt:

    Mein Essensgeschirr ist angeblich auch schon zu Bruch gegangen

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht

Alltagsg'schichten