Antragstellung für Zuzahlung zu Pflegeheimkosten

Alltagsg'schicht Zuzahlung

Frau Preininger berichtet…

Wir wurden von einer Klientin beauftragt, für deren Tante einen Antrag auf Zuzahlung zu den Pflegeheimkosten zu stellen. Die Dame wohnt bereits im Pflegeheim und wir haben uns gleich zu ihr auf den Weg gemacht, um die erforderlichen Unterlagen für die Antragstellung zu bekommen.

Das war für die Dame wie auch für uns eine große Herausforderung; der Behörde sind nämlich umfangreiche Unterlagen, wie z. B. Kontoauszüge – rückwirkend ein Jahr vor Heimeintritt – vorzulegen. Eine weitere Voraussetzung ist die Pflegestufe 4, damit man überhaupt in ein Heim einziehen kann. Und es geht weiter: Das Pflegeheim muss auch über ein sozialhilferechtlich anerkanntes Pflegebett verfügen und dies auch der antragstellenden Person bestätigen. Dann gilt es, einen komplexen Antrag zu vervollständigen, den man entweder zuerst vom Internet heruntergeladen hat, oder direkt dort ausfüllt. Welche pflegebedürftige Person höheren Alters kann das schon alleine?

Nach umfangreichen Recherchen und Zusammentragen der von der Behörde angeforderten Unterlagen haben wir schließlich für diese Dame den Antrag beim Sozialhilfeträger gestellt. Wir ahnen, dass es zu Schwierigkeiten kommen wird – und haben Recht. Die Behörde hat unserer Dame, obwohl sie von uns durch eine Vollmacht vertreten wird, nochmals einen Antrag übermittelt und ersucht diesen auszufüllen! Natürlich war sie verwirrt.

Schon interessant: Die Behörde schickt einer pflegebedürftigen Person – die bereits im Pflegeheim untergebracht ist – einen Antrag für die Zuzahlung zu den Pflegeheimkosten und ersucht diesen nochmals auszufüllen; und das, obwohl wir den Antrag für die Klientin bereits gestellt haben und den Eingang des Antrages auch von der Behörde bestätigen haben lassen! Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass dies kein Einzelfall war. Wir gehen dieser Verzögerung selbstverständlich nach.

Veröffentlicht am: 16. Jul. 2018

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht

Alltagsg'schichten