Verhandlung und Intensivstation

Baer und Paragraph

Frau Preininger berichtet…

Verhandlung Teil 2

Heute ist das Urteil bezüglich des Zuzahlungsantrags für die Pflegeheimkosten bei uns eingelangt (Teil 1 dazu hier)! Welch eine Freude! Zugleich bin ich aber auch nachdenklich, da die Behörde jetzt sicherlich ein Auge auf mich werfen wird. Es hat ja schon begonnen: Ich musste bei einigen Anträgen (der Antrag umfasst 15 Seiten!) manche Seiten noch einmal ausfüllen und an die Behörde schicken. Aber wie gesagt: das SeniorenNetz ist für die schwachen und kranken Menschen da!

Und was noch wichtig ist und nicht viele Leute wissen – zumindest hier in der Steiermark: Man muss dem Antrag auf Zuzahlung zu den Pflegeheimkosten die Bestätigung des Pflegeheimes für „ein sozialrechtlich zuerkanntes Pflegebett“ beilegen! Sachen gibt’s! Das glaubt man gar nicht, wenn man es nicht selbst erlebt hat!

Krankenhausaufenthalt – Intensivstation

Ein Klient von uns wurde vom Pflegeheim auf die Intensivstation transferiert, jedoch hat es das Pflegeheim verabsäumt, uns darüber zu verständigen. Erst durch den Anruf vom Spital sind wir darauf aufmerksam geworden! Das kann doch nicht sein! Wir sind sehr traurig darüber, dass wir nicht sofort vom Pflegeheim Bescheid bekommen haben.  Auch mit unserem Team haben wir in der wöchentlichen Dienstbesprechung darüber gesprochen, wie wir hier eine Verbesserung erzielen können. Das ist aber nicht machbar, weil wir ja nicht alle paar Stunden in den Pflegeheimen anrufen können, um diverse Neuigkeiten zu erfahren. Wir müssen uns darauf verlassen können, dass uns die Pflegeheime anrufen, wenn  ein Klient ins Spital transferiert wird. Jedenfalls sind wir sofort ins Spital gefahren und haben nach unserem Klienten Nachschau gehalten. So weit, so gut – wie die Geschichte ausgehen wird, werden wir in einem anderen Kapitel berichten.

Liebe Leute, das sind die wahren Geschichten, die das Leben schreibt. Und wir sind mitten drin!

Veröffentlicht am: 9. Apr. 2018

Ein Kommentar zu “Verhandlung und Intensivstation”

  1. Sonja L. sagt:

    Solche Leute brauchen wir! Freu mich das es solche Firmen gibt!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht

Alltagsg'schichten